Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Kommission für bayerische Landesgeschichte

Menu

Bibliothek des Instituts für Volkskunde

Die Bibliothek ist als für Bayern zentrale volkskundliche Fach- und Forschungsbibliothek seit dem frühen 20. Jahrhundert aufgebaut worden. Die Erscheinungsjahre der Bücher reichen allerdings weiter zurück. In der Bibliothek sind Bücher vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart vorhanden. Die etwa 20.000 Bücher umfassen alle „klassischen“ Themenbereiche der Volkskunde einschließlich theoretisch-methodischer Themen.

Die Bibliothek enthält außerdem etwa 130 laufende Zeitschriften. Vorhanden sind alle deutschsprachigen volkskundlichen Zeitschriften (auch aus Österreich und der Schweiz), zudem diejenigen der Nachbarländer (Frankreich, Skandinavien, Ost- und Südosteuropa).

Zum Bestand gehören zahlreiche auf kleine Regionen in Bayern konzentrierte Zeitschriften ebenso wie regionalbezogene Zeitschriften aus benachbarten Bundesländern und solche zu Nachbardisziplinen (Bayerische Landesgeschichte, Kunstgeschichte und Denkmalpflege, Kirchengeschichte u. a.). Dazu kommen Sondersammlungen (z.B. Kalender, Konvolute, Bibliothek Münsterer), Broschüren (graue Literatur, Sonderdrucke), Zeitschriften-Einzelhefte und auch etwa 250 unveröffentlichte Manuskripte.

 

 

Öffnungszeiten

Die Bibliothek des Instituts für Volkskunde ist eine Präsenzbibliothek (keine Ausleihe von Büchern und Zeitschriften). Die Benutzung ist von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 12.30 Uhr und nach Vereinbarung möglich. Um Voranmeldung wird gebeten (Tel. 089-515561-3 oder E-Mail).